Besinnlich oder lieber schrill?

Unsere Top 5 Weihnachtsfilme

Die Geschmäcker sind verschieden, aber wenn es um den Lieblingsfilm zu Weihnachten geht, gibt es überraschend viele Gleichgesinnte. Wer bei Google nach den schönsten Weihnachtsfilmen sucht, stößt meist auf die folgenden Kandidaten: Der kleine Lord, Kevin allein zu Haus, Die Muppets-Weihnachtsgeschichte, Der Grinch, Drei Haselnüsse für Aschenbrödel natürlich, und – erstaunlich oft genannt – ein Filmklassiker aus dem Jahre 1946 in schwarz-weiß: Ist das Leben nicht schön mit James Stuart. All das sind wundervolle Filme, keine Frage!

Für Sie möchten wir heute aber einige andere zauberhafte Weihnachtsfilme ins Rampenlicht rücken.

Wir sind keine Engel

Nach ihrer Flucht von der Teufelsinsel finden die drei Sträflinge Joseph, Albert und Julius Zuflucht bei dem sympathischen, aber nicht sehr geschäftstüchtigen Kaufmann Felix Ducotel. Als dessen habgieriger Neffe André eintrifft und der reizenden Familie Ducotels das Leben schwer macht, lösen die drei ungewöhnlichen „Weisen“ das Problem auf ihre Art. Gemeinsam nutzen der Urkundenfälscher Joseph, Langfinger Albert und Geldschrank­knacker Julius ihre Talente, um die liebenswerte Familie am Weihnachtstag von allen Sorgen zu befreien. Ein wunderbarer Film, der Humphrey Bogart und Peter Ustinov von ihrer komödiantischen Seite zeigt.

Die Geister, die ich rief

Rücksichtslos und besessen vom Erfolg, hat Frank Cross es zum jüngsten TV-Boss in der Medienindustrie gebracht. Persönlich ein echter Weihnachtshasser à la Scrooge, plant er als Weihnachtsshow eine blutrünstige, gewalt- und actionreiche Neuverfilmung von Dickens' berühmtem Weihnachtsmärchen. Am Tag vor der Show erscheinen Frank drei Geister, die sein Leben verändern werden. Eine Neuinterpretation von Dickens Weihnachtsgeschichte mit Bill Murrey in einer Paraderolle.

Das Wunder von Manhattan

Gibt es den Weihnachtsmann oder gibt es ihn nicht? Die 6-jährige Susan lebt in New York und ihre Mutter engagiert als Managerin eines großen Kaufhauses wie jedes Jahr einen Weihnachtsmann als Attraktion im Weihnachtsgeschäft. Klar, dass die altkluge Susan nicht mehr an den „echten“ Santa Claus glaubt – oder doch? Aber dann bringt sie Kriss Kringle, der diesjährige Santa Claus, gehörig ins Grübeln. Er behauptet, tatsächlich der echte Santa Claus zu sein und geht, um es zu beweisen sogar vor Gericht. Ein modernes Weihnachtsmärchen mit viel Charme.

Schöne Bescherung

Der Klassiker schlechthin, für alle, die es turbulenter mögen: In Schöne Bescherung be­reitet sich Familie Griswold auf das Weihnachtsfest vor. Bei den Weihnachtsvor­berei­tungen kämpft vor allem Familienoberhaupt Clark mit seiner eigenen Schusseligkeit z.B. beim Weihnachtsbaumschlagen und den Tücken des Objekts, wenn er sein Haus für Weihnachten schmückt – unvergesslich der Moment, an dem die Weihnachtsbeleuchtung aus tausenden Glühbirnen endlich erstrahlt! Von diesem Film mit seiner Mischung aus Slapstick und besinnlichen Momenten, mit Chevy Chase in der Hauptrolle, kann man nicht genug bekommen!

Zwei Weihnachtsmänner

Christoph Maria Herbst und Bastian Pastewka im Doppelpack – da bleibt kein Auge trocken. In der zweiteiligen, deutschen Fernsehkomödie Zwei Weihnachtsmänner bilden sie eine unfreiwillige Allianz, Pastewka als witziger, aber erfolgloser „Poolnudelvertreter“ Hillmar Kess und Herbst als ehrgeiziger Wirtschaftsanwalt Tilmann Dilling. Eigentlich verbindet sie nichts, außer dem Wunsch, rechtzeitig zu Weihnachten von ihren Dienst­reisen nach Hause zurückzukehren. Doch das Schicksal hat anderes mit ihnen vor. Ihre zufällige Zusammenkunft am Wiener Flughafen ist der Beginn eines Abenteuers, das sich schon bald zu einer winterlichen Odyssee quer durch Osteuropa entwickelt. Selten so gelacht!

Stellen Sie sich also Tee und Weihnachtsgebäck zurecht und machen Sie es sich gemütlich. Mit diesen Filmen kommen Sie garantiert in Weihnachtsstimmung!

« Zurück
13.12.2017   Calender Weihnachten  |  Weihnachten