Standpunkt: ECM-Plattform

Die richtigen Weichen stellen – von Anfang an

Wer nur punktuell neue Software-Lösungen einsetzt und vereinzelt Anforderungen von Abteilungen bedient, steht irgendwann vor einem IT-Stückwerk: Veraltete Software sowie redundante Anwendungen und Daten fesseln die IT und frustrieren Mitarbeiter. Weitere neue Lösungen einzuführen, wird zur Herausforderung und bringt vor allem in Summe nicht den gewünschten Effekt. Zudem dauert es lange und schafft keinen übergreifenden Nutzwert. Wie wollen Sie damit schnell auf veränderte Business-Anforderungen reagieren? Nutzen Sie lieber das volle Potenzial von Doxis4! Es ist als unternehmensweite Lösung konzipiert, die auf derselben, einmal geschaffenen Infrastruktur die verschiedensten Anwendungen für alle Fachbereich abbildet und beliebig skalierbar ist. Eine unternehmensweite ECM-Strategie zahlt sich dauerhaft aus: Sie berücksichtigt alle Unternehmensbereiche – jetzt und auch für zukünftige Anforderungen.

Der Charme der Plattform

Statt immer wieder kleine Insellösungen einzuführen, setzen erfolgreiche Unternehmen auf wenige große Plattformen, die sich ergänzen und zukunftsfähig sind. Bestes Beispiel dafür sind die Eissmann Group Automotive und die KNAPP AG. Beide haben Doxis4 unternehmensweit eingeführt und bauen die ECM-Plattform kontinuierlich aus. Sie schaffen so durchgehend digitale und über alle Unternehmensbereiche hinweg vernetzte ECM-Anwendungen und Geschäftsprozesse. Medienbrüche, Systemgrenzen und Informationssilos sind Geschichte.

Das ECM ist die zentrale Plattform, die Menschen über alle Abteilungen und Prozesse hinweg zur richtigen Zeit immer mit den richtigen Informationen versorgt. Wo Systeme wie ERP und CRM nur datengetriebene Prozesse unterstützen, ergänzt Doxsis4 sie um dokumentenbasierte Prozesse und schließt so Informations- und Prozesslücken. Gleichzeitig ist ECM das Mittel der Wahl für eine durchgehende, nachweisbare Dokumentation, z.B. wenn es um Haftungsfragen, EU-DSGVO und Revisionssicherheit geht.

Think big, start small

Ob Sie vor der Einführung Ihres ECM stehen oder schon seit Jahren darauf vertrauen: Behalten Sie das große Ganze im Blick, wenn Sie an Ihre digitale Zukunft denken! ECM erlaubt es Ihnen, Ihr Big Picture zu malen – und es Realität werden zu lassen. Starten Sie z.B. mit einem Archiv für Belege und erweitern Sie es dann auf Personalunterlagen und Verträge. Passende eAkten für Abteilungen wie HR, Vertrieb, Einkauf und Produktion kommen nach und nach dazu, ebenso wie spezifische Workflows z.B. für Projektgenehmigungen, Vertragsprüfung oder Anfragen im Kundenservice. Ganz nach dem Baukastenprinzip setzen Sie bei der Doxis4 ECM-Plattform Stein auf Stein, Lösung auf Lösung. Alles passt zusammen, sodass Informationen und Prozesse an keiner Stelle haken.

Unternehmen, die Digitalisierung als fortwährenden Prozess begreifen, bleiben nicht stehen. Denn nur wer sich kontinuierlich weiterentwickelt, bleibt flexibel und kann auf jede neue Marktanforderung schnell reagieren. Statt dafür immer wieder neu Lösungen zu suchen, haben Sie mit Ihrer Doxis4 ECM-Plattform alles, was Sie brauchen – Sie müssen es nur noch einsetzen!

« Zurück
15.01.2019   Calender Standpunkt  |  ECM
Weiterführende Informationen im +Content
Doxis4 ECM-Plattform
Broschüre

Doxis4 ECM-Plattform: Informationsmanagement konsolidieren und zukunftsfähig aufstellen

Broschüre »