www.ser.de www.ser.at www.ser.ch www.ser-solutions.com www.ser-solutions.fr www.ser-solutions.ru www.ser-solutions.pl www.ser-solutions.es www.ser-solutions.pt www.ser-solutions.com.tr www.ser-solutions.nl www.ser-solutions.cn www.ser.ae

Prodea eVerwaltung mit Doxis4

Die eGovernment-Suite Prodea eVerwaltung mit Doxis4

Prodea ist die Lösung für die Öffentliche Hand und basiert auf den Standardkomponenten der Enterprise Content Management-Suite Doxis4 von SER. Mit Prodea lassen sich behördenspezifische Aufgaben wie Akten- und Vorgangsbearbeitung, Mitzeichnung, Aussonderung usw. realisieren. Auch die Einbindung von sicheren E-Mail Systemen wie De-Mail, rechtssicheres Scannen und Ablage gemäß den Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gehören zu Leistungsumfang. Durch den Aufbau auf der Standard-Produktsuite Doxis4 ist eine leichte Pflegbarkeit der Prodea-Lösungen gewährleistet, gleichzeitig profitiert Prodea eVerwaltung von den Neuerungen und Entwicklungen aus anderen Branchen und Bereichen.

Je nach Aufgabenstellung stehen mit Doxis4 und den Prodea-Clients moderne eGovernment-Arbeitsplätze zur Verfügung, die das gesamt Spektrum an Fachanwendungen und Dokumentenmanagement-Funktionen bedarfsgerecht  bereithalten. Die serviceorientierte Architektur von Prodea eVerwaltung mit Doxis4 vereint alle ECM-Services und die eGovernment-Fachfunktionen auf einer Plattform

 

Die Prodea-Module

  • Prodea eScanprozess
  • Prodea ePoststelle
  • Prodea eAkte
  • Prodea eVorgangsbearbeitung
  • Prodea eZusammenarbeit
  • Prodea eLangzeitspeicherung

Die Prodea-Architektur

Die Prodea-Architektur
Justizministerium Baden-Württemberg

Baden-Württemberg reformiert mit der elektronischen Grundbuchakte (elGA) auf Basis der PRODEA-Software der SER eGovernment Europe sein Grundbuchwesen.

Anwenderbericht »
Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Der LWL setzt abtei­lungs­über­greifend auf inte­griertes ECM von SER. Im Einsatz sind elektro­nische Akten, Archi­vie­rung, Rech­nungs­prüfung und KTQ-Hand­buch.

Mehr lesen »
Stadtwerke Bielefeld

Als Grundlage für eine einheitliche, struk­tu­rierte Doku­menten­ablage, den jeder­zei­tigen Zu­griff und die ge­wünsch­ten Prozess­ver­besse­rungen wurde die elektro­nische Bau­akte (EBA) auf Basis von Doxis4 ein­ge­führt.

Mehr lesen »
DEGES

Als Projektmanagementgesellschaft für komplexe Verkehrsinfrastrukturprojekte ist es die Aufgabe der DEGES, Verkehrswege wirtschaftlich zu planen, kostengerecht zu steuern, die Baumaßnahmen abzunehmen uvm.

Mehr lesen »
Stadt Göttingen

Die Stadt Göttingen setzt auf eGovern­ment und hat mit Unter­stützung von SER in den ersten Orga­ni­sations­einheiten die elek­tro­nische Akten­führung eingeführt.

Mehr lesen »

Integrierte Vorgangsbearbeitung (BPM)

Prozessmanagement (BPM) ist ein homogener Bestandteil von Prodea eVerwaltung und keine Fremdkomponente, die erst noch integriert werden muss. Prodea nutzt die Workflow/BPM-Komponente von Doxis4, mit der sich folgende Arten der Vorgangsbearbeitung realisieren lassen:

  • Vorgegebene und typischerweise nicht veränderbare Abläufe, wie sie zum Beispiel bei der Bearbeitung im Standardbereich der Kommunikation und Dienstleistung mit Bürgern (z.B Einwohnermeldeamt, Steuerangelegenheiten), oder auch im Bereich der Rechnungsbearbeitung, zum Einsatz gelangen
  • Variable Abläufe, die nicht einem vorgegebenen Ablauf entsprechen und sich im Laufe der Bearbeitung entwickeln wie z.B. Beantwortung von Anfragen aus den Parlamenten
  • Mischformen: Abläufe, die vordefiniert sind, aber im Laufe der Zeit modifiziert oder ergänzt werden können

Die Vorteile von Prodea eVerwaltung mit Doxis4

Skalierbarkeit

Prodea eVerwaltung ist skalierbar in horizontaler und vertikaler Richtung. Dies ermöglicht passgenaue Lösungen mit der Option, sie jederzeit zu erweitern

Offenheit

Prodea eVerwaltung kann über eine Vielzahl definierter Schnittstellen wie z.B. CMIS, SAP, Sharepoint und XDOMEA 2 mit anderen Systemen integriert werden

Verfügbarkeit

Alle Dienste für Archivierung, DMS, eAkte und die Vorgangsbearbeitung werden von SER selbst entwickelt und vertrieben - langfristige Verfügbarkeit ist garantiert

Mandantenfähigkeit

Gleichzeitige Nutzung für getrennte Anwendungen (Mandanten), z.B. bei Hinzuschalten anderer Behörden oder innerhalb einer Institution, um z.B. Personaldienste von anderen Bereichen zu trennen

Clientstruktur

Alle Clients (Windows-Client, Web-Client, Mobile-Client) sind gleichartig aufgebaut und ermöglichen den Zugriff auf Daten und Dokumente aus verschiedenen Arbeitssituationen heraus

Archivierung

Ablage z.B. auf Filesystemen oder revisionssicheren Medien wie EMC Centera, NetApp oder Doxis4 SafeLock. Über die Aussonderungs-Schnittstellen werden OAIS-konforme Langzeitarchive bedient

Schnittstellen

Die Anbindung anderer Systeme und Fachverfahren wird durch die Verwendung mannigfacher Schnittstellen ermöglicht. Genannt seien hier stellvertretend CMIS, XAIP, X-DOMEA, aber auch allgemeine wie COM/.net API, Java API, webDAV oder auch SharePoint, SAP

Sicherheit

Einbindung elektronischer Signaturen für langfristige Beweiswerterhaltung gemäß der Richtlinie des BSI TR-03138, (TR-RESISCAN) verschlüsselte Archivierung oder Langfristaufbewahrung gemäß OAIS, Ermöglichung langfristiger Beweiswerterhaltung gemäß der Richtlinie des BSI TR-03125, (TR-ESOR)

Haben Sie Fragen zur eGovernment-Lösung von SER?

Gerne beraten wir Sie persönlich zum Enterprise Content Management mit Doxis4. Über unser Kontaktformular erhalten Sie unverbindlich weitere Informationen oder können einen Termin für eine Live-Präsentation von Doxis4 vereinbaren.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.