SERlife

SER Vortrag auf der Bitkom Innovation Area

| Thomas Heepe

Am Freitag, den 05. April, waren wir eingeladen, einen Vortrag auf der weltweit größten Industriemesse in Hannover auf der Bitkom Innovation Area Industrie 4.0 zu halten. Die Hannover Messe hat sich mittlerweile zur wichtigsten Plattform für die Digitalisierung der Wirtschaft entwickelt. Die Messe ist für den Kontakt zur Fertigungsindustrie „the place to be“. Viele große Firmen wie zum Beispiel Siemens, aber auch Software Hersteller wie Microsoft, SAP, Amazon, Huawei usw. sind dort mit eigenen und großen Ständen vertreten.

Die Veranstaltung bei der Bitkom stand unter dem Fokusthema „ECM als Baustein von Industrie 4.0: Mit dem digitalen Büro und intelligenter Produktion zum vernetzten Unternehmen der Zukunft“. Unser Vortrag sollte einen Beitrag zur Diskussion des Themas im Arbeitskreis der Bitkom liefern. Wir stellten in unserem Vortrag  „Optimierte Beschaffungsprozesse: Platform-as-a-Service für Collaboration verbindet Einkauf, Lieferanten und Produktion“ den „Doxis4 iRoom“ vor und zeigten, wie die Firma Eissmann Group Automotive ihn für ihr Lieferantenmanagement nutzt.

Im Business-Ökosystem von Industrie- und Technologieunternehmen zahlt sich eine teamorientierte Partnerschaft aus: Das Einbinden der Lieferanten in die Innovations- und Produktionsprozesse ist Teil der Erfolgsgeschichte von unserem Referenzkunden Eissmann Group Automotive. Die Prozessoptimierung ist symptomatisch für das Streben nach Perfektion dieses Automobilzulieferers, der weltweit nach verschiedenen Qualitätsstandards zertifiziert ist.

Ein innovatives Collaboration-Portal für das Lieferantenmanagement ist wesentlicher Teil der digitalen Transformationsstrategie, mit der die Eissmann Group externe Partner einbindet. Das Unternehmen arbeitet international mit mehr als 1.000 Lieferanten zusammen. Seine Einkäufer und Lieferanten haben über das webbasierte Collaboration-Portal „Doxis4 Lieferanten-iRoom“ Zugriff auf wichtige Informationen innerhalb des Beschaffungs- und Qualitätssicherungsprozesses. Die technologische Basis für den digitalen Informationsaustausch und die Zusammenarbeit bildet die Doxis4 ECM-Plattform der Eissmann Group. Die Einfachheit der Bedienung und Bearbeitung gemeinsamer Vorgänge sowie die Transparenz und die Aktualität der Informationen vereinfachen der Eissmann Group und ihren Lieferanten die Zusammenarbeit und garantieren höchstmögliche Qualität.

Das Collaboration für Unternehmen immer wichtiger wird, zeigen auch die Studienergebnisse der SER ECM Insights: 95 % der befragte CIOs und IT-Verantwortlichen ist der Informationsaustausch mit externen Geschäftspartnern wie Kunden, Lieferanten und Beratern wichtig bis sehr wichtig. Allerdings geben nur 14 % an, dass sie Externe in ihre Prozesse einbinden können. Die Eissmann Group Automotive zeigt, dass es dafür bereits exzellente Lösungen gibt: Ihr „Doxis4 Lieferanten-iRoom“ wurde schon zweimal als innovatives IT-Projekt ausgezeichnet.

Das könnte Sie interessieren:

Short Best Practice: Eissmann Group Automotive

Eissmann Group Automotive: Doxis4 „iRoom – Eissmann Lieferanten- Plattform as a Service (PaaS)“

Das Short Best Practice zeigt den erfolgreichen Einsatz von Doxis4 bei der Eissmann Group Automotive.

Download

Zurück

Nach oben