www.ser.de www.ser.at www.ser.ch www.ser-solutions.com www.ser-solutions.fr www.ser-solutions.ru www.ser-solutions.pl www.ser-solutions.es www.ser-solutions.pt www.ser-solutions.com.tr www.ser-solutions.nl

Deutsche und österreichische Finanzinstitute zum Erfahrungsaustausch bei SER

Exklusives Branchentreffen

(12.02.2015 - Bonn) Vertreter bekannter Banken und Finanzdienstleister aus Deutschland und Österreich trafen sich zum Erfahrungsaustausch in der SER-Europazentrale in Bonn. Im Zentrum des exklusiven Erfahrungsaustauschs standen Anwendervorträge aus der Praxis und intensive Diskussionen der Teilnehmer über ihre Projekte mit Enterprise Content Management und Business Process Management (BPM). Aus Österreich waren unter anderem die Bank für Tirol und Vorarlberg AG, die BKS Bank AG und die Oberbank AG vor Ort.


Bewusst im kleinen Kreis trafen sich Vertreter deutscher und österreichischer Finanzinstitute zum Networking bei SER, um ihre Anwendungen vorzustellen und Vorgehensmodelle zu diskutieren. Aareal Bank, Commerzbank und LBS Rheinland-Pfalz präsentierten ihren Branchenkollegen jeweils ihre Konzeption von Dokumentenmanagement-Anwendungen, die sie mit der Doxis4 iECM-Suite von SER realisiert haben. Die Vorträge zeigten, wie Banken und Finanzdienstleister ihre Prozesse mit ECM & BPM effizienter gestaltet haben und so für ein besseres Informationsmanagement in ihren Instituten sorgten. Modelle zur Prozessoptimierung standen auch im Vortrag von SER-Produktmanager Dr. Gregor Joeris im Mittelpunkt. Sein Beitrag über die verschiedenen Business Process Management-Konzepte gab den Teilnehmern Anregungen für eigene Projekte: „Sie haben heute einen Fürsprecher für die softwarebasierte Prozessoptimierung gewonnen“, gab ein Teilnehmer aus einer Frankfurter Privatbank anschließend zu Protokoll.

Herausforderung: Sonderprüfungen nach § 44 Absatz 1 KWG

Das Thema Dokumentationspflichten spielt eine besondere Rolle im Finanzwesen. § 25a Kreditwesengesetz (KWG) schreibt u.a. eine ordnungsgemäße Geschäftsorganisation vor. Dazu gehört auch „eine vollständige Dokumentation der Geschäftstätigkeit. Ihre Einhaltung wird Sonderprüfungen nach § 44 Absatz 1 Kreditwesengesetz KWG unterzogen. Das zwinge Banken dazu, ihre Archivlandschaft zu konsolidieren, berichteten Teilnehmer der Veranstaltung. Andernfalls müssten sie z.B. Altarchive von übernommenen Finanzinstituten stets auf dem neuesten Stand halten, was je nach System sehr kostspielig bis unmöglich sei. Der Vertreter einer Großbank empfahl daher, archivierte Daten aus Altsystemen in ein Zentralarchiv zu migrieren, dann könnten die Altsysteme abgeschaltet werden.

Hybride Archive für Kreditsicherheiten

Weiteres Diskussionsthema in der Runde war der hohe Aufwand, den die Aufbewahrung und Verwaltung physischer Dokumente verursacht. Insbesondere im Bereich der Kreditsicherheiten gibt es in Banken große physische Archive, die mit den vielfach bereits elektronisch geführten Kreditakten synchronisiert werden müssen. Der SER-Partner Lager 3000 als Spezialist für Aktenarchivierung und Aktenlagerung stellte im Rahmen der Veranstaltung Hybridarchive für Kreditsicherheiten vor und zeigte, wie die physischen Dokumente in elektronische Kreditakten integriert und mithilfe von Doxis4 verwaltet werden können.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die PPI AG, die sich der Industrialisierung der Bankenprozesse unter Einsatz von Six Sigma- und Lean Management-Methoden widmete. 

 

Bankentreffen bei SER in Bonn

Oswald Freisberg, Geschäftsführender Gesellschafter SERgoup Holding Europe GmbH, begrüßte die Teilnehmer des exklusiven Branchentreffens Banken

Deutsche und österreichische Finanzinstitute zum Erfahrungsaustausch bei SER

Pressekontakt

Für Presseanfragen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail oder Telefon zur Verfügung.

SER Solutions Deutschland GmbH
Public Relations
Joseph-Schumpeter-Allee 19
D-53227 Bonn
www.ser.de
presse@ser.de

Ansprechpartner(in)

Frau Bärbel Heuser-Roth
E-Mail: baerbel.heuser-roth@ser.de
Tel.: +49 (0) 228 90896 220

Über die SER Group

SER ist größter europäischer Softwarehersteller* von Enterprise Content Management-Komplettlösungen rund um den digitalen Workplace. Mit über 550 Mitarbeitern in 15 Gesellschaften an 22 eigenen internationalen Standorten bietet SER seinen Kunden vor Ort persönliche Beratung, Betreuung sowie Implementierung und Wartung. Hinzu kommt ein Netzwerk von erfahrenen Partnern. Insgesamt zählen weltweit mehr als 2.000 Referenzen – davon die Hälfte der DAX-30-Unternehmen – mit mehr als 1 Mio. Anwendern zu den Kunden der SER.

Seit 30 Jahren entwickelt SER Software „Made in Germany“ für Unternehmen jeder Branche sowie öffentliche Verwaltungen und internationale Organisationen. Die komplett serviceorientierte Doxis4 iECM-Suite ist ein technologischer Meilenstein und bietet flexible Möglichkeiten für jedes ECM-Szenario. Zum Lösungsangebot gehören elektronische Archivierung und Dokumentenmanagement, elektronische Akten und Business Process Management, die automatisierte Posteingangsverarbeitung und eMail-Archivierung.

* SER ist als Nummer 1 der größte europäische ECM-Hersteller gemäß Umsatz, Rohertrag, Betriebsergebnis und Mitarbeiteranzahl nach den jeweils aktuell veröffentlichten Bilanzen.

Demo Contact