www.ser.de www.ser.at www.ser.ch www.ser-solutions.com www.ser-solutions.fr www.ser-solutions.ru www.ser-solutions.pl www.ser-solutions.es www.ser-solutions.pt www.ser-solutions.com.tr www.ser-solutions.nl

Top Thema: Adaptives BPM

Wie instabil sind Ihre Geschäftsprozesse?

Schon in naher Zukunft werden agile Geschäftsprozesse unseren Alltag bestimmen. Vorsätzlich instabile Prozesse – darauf beruhen laut einer Gartner-Prognose 70 % der erfolgreichen digitalen Geschäftsmodelle bis zum Jahr 2017. Agile Geschäftsprozesse passen sich den Bedürfnissen der Kunden an und sind von vornherein auf Veränderung ausgelegt. Weil sie unvorhersehbare Interaktionen und Ad-hoc-Entscheidungen zulassen und damit auch größere und stabilere Prozesse am Laufen erhalten, sind sie im Wettbewerb entscheidend.

Vorsätzlich instabil konstruiert um zu bestehen

Wer bei „vorsätzlich instabil“ an eine wackelige Konstruktion denkt, die jederzeit droht einzustürzen, liegt falsch. Vielmehr sind nur Teilprozesse vorsätzlich instabil angelegt – sozusagen als Sollbruchstellen, an denen situativ auch anders entschieden und agiert werden kann. Die übergeordneten Prozesse geben den stabileren Rahmen dafür vor, der strategisch ausgerichtet und weiterentwickelt wird.

Mit dieser Kombination aus einheitlichen Rahmenprozessen und adaptiven Anteilen lassen sich zum Beispiel Geschäftsvorfälle steuern, die nicht immer gleich ablaufen wie Ausschreibungen, Reklamationen, Servicefälle oder Produktänderungen. Häufig erfordert das Erledigen eine enge Zusammenarbeit mit Kollegen und Partnern, die sich aufgrund ihrer vielfältigen Abhängigkeiten nur mit großem Aufwand abbilden ließe.

Handlungsspielraum für Wissensarbeiter

Statt auf detaillierten Prozessmodellen beruhen Bearbeitungsweg und Erfolg der Teilprozesse zumeist auf kompetenten menschlichen Entscheidungen, die je nach Sachlage nicht vorhersehbar sind. Bis hin zur individuellen Steuerung von Ausnahmefällen brauchen Wissensarbeiter einen gewissen Handlungsspielraum, um dafür zu sorgen, dass der übergeordnete Prozess weiterläuft und Kundenbedürfnisse erfüllt werden.

Diese Freiheitsgrade lassen sich mit Doxis4 BPM in den übergeordneten Prozessen definieren und im Einzelfall ad hoc nutzen.

Komplett in Stein gemeißelt funktionieren Geschäftsprozesse schon längst nicht mehr. Marktbedingungen und Kundenanforderungen sind zu volatil geworden, um schwerfällige Reaktionen zu tolerieren. Die digitale Transformation bringt eine zusätzliche Dynamik, die etablierte Geschäftsmodelle ins Wanken bringt. Nur mit der richtigen Balance zwischen Standardisierung und vorsätzlich instabilen Prozessen lässt sich dieser Herausforderung begegnen.

Investieren Sie 25 Minuten in Ihre Geschäftsprozesse

Mehr über vorsätzlich instabile Prozesse und wie Sie für Ihre Geschäftsprozesse den Grad der Standardisierung flexibel bestimmen, erfahren Sie in unserer neuen Webinar-Reihe rund um agile Geschäftsprozesse und BPM. Melden Sie sich gleich kostenfrei an!

SER-WebinareVorsätzlich instabile Prozesse – Wie kann die Gartner-Prognose funktionieren? (Webinar am 19.02.2016)

Tuning für Ihre Geschäftsprozesse! – Wie Sie den Grad der Standardisierung flexibel bestimmen und sich Prozesse nicht mehr festfahren (Webinar am 26.02.2016)

Interessantes Webinar verpasst? Weitere Möglichkeiten und Tipps für Geschäftsprozessmanagement mit Doxis4 zeigen wir Ihnen auch gerne in einer Live-Demo.

« Zurück
16.02.2016   Calender Top Thema  |  ECM, BPM & Workflow

BESSER informiert

Jetzt anmelden für News per E-Mail

Anmelden »
Weiterführende Informationen im +Content
12x BESSER – Agile Geschäftsprozesse mit Doxis4
Broschüre

12x BESSER - Agile Geschäftsprozesse mit Doxis4

Broschüre »
IT-Mittelstand: Beschleunigte Prozesse mit BPM
Fachartikel

Beschleunigte Prozesse mit BPM

Fachartikel »