www.ser.de www.ser.at www.ser.ch www.ser-solutions.com www.ser-solutions.fr www.ser-solutions.ru www.ser-solutions.pl www.ser-solutions.es www.ser-solutions.pt www.ser-solutions.com.tr www.ser-solutions.nl

Rückblick

Rechnungen im Fokus

Für die meisten der rund 200 Teilnehmer aus dem Rechnungswesen und der Kreditorenbuchhaltung war die SER-Roadshow „Digitale Rechnungsverarbeitung: Prozessoptimierung für Prüfung und Freigabe“ der Startschuss zum eigenen Projekt. Diese Teilnehmer verarbeiten ihren Rechnungseingang immer noch auf die konventionelle Weise mit Papierbelegen. Andere benutzen ein elektronisches Altsystem, das den aktuellen Anforderungen nicht mehr gewachsen ist. SER-Kunden, die bereits SER-Lösungen, z.B. ein elektronisches Archiv im Einsatz haben, möchten ihr vorhandenes System für die Rechnungsverarbeitung ausbauen.

Informativ für diejenigen Teilnehmer also, die neu im Thema waren, und aufschlussreich für alle anderen, die eine bestehende Lösung dem Vergleich mit Doxis4 InvoiceMaster unterziehen wollten. So bot die Veranstaltung für alle Teilnehmer die richtigen Antworten für ihre Fragen rund um die digitale Rechnungsverarbeitung. Die Veranstaltung schlug einen Bogen von den rechtlichen Rahmenbedingungen – neudeutsch Compliance – bis hin zu Referenzberichten der Anwender.

Die Ausgangslage der Veranstaltungsteilnehmer – und damit auch ihr Wissensstand – war ganz unterschiedlich: Sie alle waren interessiert zu erfahren, welche Prozessver­besserungen in der Kreditorenbuchhaltung durch eine automatisierte Verarbeitung zu erzielen sind, welche steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Verarbeitung von elektronischen Rechnungen beachtet werden müssen – Stichwort Steuervereinfachungsgesetz – und wie man zu einer tagesaktuellen Liquiditätsplanung und einem vollständigen Kosten-Monitoring kommt. Einem weltweit tätigen Kunststoffteile-Hersteller war die Möglichkeit zur mehrsprachigen Verarbeitung von Rechnungen in einem Prozess sehr wichtig, bei der die im jeweiligen Land geltenden Vorschriften und Gesetze bei der Belegprüfung automatisch angewendet werden. „Als besonderen Pluspunkt der SER-Lösung empfinde ich die Beteiligung von NON-SAP-Usern am Rechnungsprüfungs-Workflow“, betonte der Leiter Rechnungswesen eines mittelständischen Textilherstellers. Auch das aktuelle Thema Gelangensbestätigung kam zur Sprache, für das SER ebenfalls eine Lösung entwickelt hat. 

Die SER-Experten für das Invoice Management stellten die „Quick Wins“ der Rechnungseingangsverarbeitung vor, wie z.B. ein effizienterer Personaleinsatz in der Kreditorenbuchhaltung, transparentere Prozesse und verbesserte Liquiditätsplanung. In Live-Präsentationen zeigten sie die konkreten Arbeitsschritte, die der Doxis4 InvoiceMaster mit seiner Funktionalität unterstützt, von der Erfassung der Rechnungsdaten über Plausibilitätsprüfungen und Datenübergabe an das ERP-System bis hin zur Rechnungsprüfung. Einblicke in ihre seit Jahren praxisbewährten Invoice Management-Projekte gaben erfolgreiche Anwendungsunternehmen wie DER Touristik, Mondia Media Group, August Storck KG, Daiichi Sankyo Europe und Metabowerke. Exklusiv am Veranstaltungsort Frankfurt brachte Bernhard Lindgens vom Bundeszentralamt für Steuern die Teilnehmer in punkto vereinfachte Rechnungsstellung auf den neuesten Stand. Durchweg gute bis sehr gute Bewertungen für die Referenten sind Bestätigung für die hohe fachliche Qualität der Veranstaltungen, die in den Metropolen von Hamburg bis München stattfand.

« Zurück
26.11.2013   Calender Veranstaltungen  |  Rechnungen, SER

BESSER informiert

Jetzt anmelden für News per E-Mail

Anmelden »