www.ser.de www.ser.at www.ser.ch www.ser-solutions.com www.ser-solutions.fr www.ser-solutions.ru www.ser-solutions.pl www.ser-solutions.es www.ser-solutions.pt www.ser-solutions.com.tr www.ser-solutions.nl

1,2,3 - fertig

Ohne zu programmieren

Mussten Dokument-, Akten- und Vorgangsanwendungen bislang von der IT erstellt und konfiguriert werden, so kann das jetzt einfach und schnell durch die Fachadministratoren selbst erfolgen. Grundsätzlich lassen sich mit dem Design-Client auf grafischem Weg – „Malen nach Zahlen“ – Anwendungen ohne Scripting-Kenntnisse erstellen. Wer dennoch hierauf nicht verzichten möchte, dem steht mit dem Doxis4 Agent Service eine Möglichkeit zur Verfügung, client-übergreifendes Customzing zentral und serverseitig zu erstellen. Darüber hinaus stehen mit der Basic-Engine für Doxis4 winCube, JavaScript/Java für Doxis4 webCube und Groovy für den mobilen Client Doxis4 mobileCube leistungsstarke Scripting-Engines zur Verfügung.


cubeDesigner

Eine große Sammlung von Standardfunktionen steht im Doxis4 cubeDesigner bereit, die mit ein paar Klicks zu einer fachlichen Anwendung, z.B. als Ablage- und Suchdialoge, zusammen­gestellt werden können. Alle wichtigen Einstellungen, wie z.B. Wertelisten, Indexfelder, Objektklassen und vor allem Organisationsstrukturen  und Berechtigungen, werden hier zentral gepflegt.

Ein Beispiel: Mit Dokumentvorlagen lassen sich wiederkehrende Aufgaben erleichtern und beschleunigen. Vor allem können Sie in der Zusammenarbeit mit anderen Standards durchsetzen und doppelte Arbeit vermeiden. Das Bereitstellen und Zuweisen von Dokumentvorlagen zu Prozessen und die Verknüpfung von Inhalten der Dokumentvorlage mit Attributen/Kriterien im ECM lassen sich über den Doxis4 cubeDesigner definieren. Unternehmen mit vielen Vorlagen profitieren zudem von der Möglichkeit, Vorlagen in hierarchischen Ordnerstrukturen zu organisieren. Das vereinfacht die Auswahl der richtigen Vorlage erheblich, da diese Ordnerstruktur für den Anwender im Client sichtbar ist. Welche Dokumentvorlagen ein Benutzer zur Auswahl hat, kann schließlich je Dokumenttyp bzw. bei Verwendung von Vorlagen in Workflow-Prozessen je Vorgangstyp definiert und per Berechtigung eingeschränkt werden.

Die wichtigsten Funktionen des Doxis4 cubeDesigner sind:

  • Administration von DMS-Strukturen
  • Erstellen und Verwalten von Strukturen für Akten, Aktenpläne und Verzeichnisse
  • Designen von Prozessmodellen
  • Verwaltung der Benutzer, Gruppen und Rollen des Systems sowie die Zuweisung der jeweiligen Zugriffsrechte

Beim Doxis4 cubeDesigner handelt es sich um die zentrale Applikation, über die die Fachadministratoren Use Cases für die Doxis4-Plattform konfigurieren und customizen - gleichermaßen für Windows- oder Webanwendungen und Apps.

Der ebenfalls verfügbare Doxis4 cubeDesigner light unterscheidet sich vom großen Bruder im Umfang der Funktionen. Er richtet sich an Administratoren, die keine Rechte, Deskriptoren oder Masken einrichten sollen, sondern nur folgende Aspekte verwalten: Benutzer- & Organisationsverwaltung und Pflege von Wertelisten, Übersetzungen, Stempeldefinitionen und Dokumentvorlagen.

« Zurück
27.05.2013   Calender ECM-Lösungen  |  eAkten, IT & Admin

BESSER informiert

Jetzt anmelden für News per E-Mail

Anmelden »
Weiterführende Informationen im +Content
Broschüre: Elektronische Akten mit Doxis4
Broschüre

12x BESSER - Flexible eAktenlösungen mit Doxis4

Broschüre »